Donnerstag, 18. Februar 2016

Hamburg = Musical-, Brücken- und Millionärs-Stadt


Endlich war es soweit und es ging zum Musical "König der Löwen"
An den Landungsbrücken setzt man über auf die andere Elbseite.

Ein Ständchen gab es auf dem Weg dorthin auch noch :-)
Beim Musical durfte nicht fotografiert werden.
Doch es war sooooooooooo schön. 
Wirklich total klasse und faszinierend. 
Die Darstellerin der Rafiki lässt Afrika ganz nahe sein.
Sie spielt ihre Rolle wirklich mit vollem Herzen. 



Tja, bei 18.000 Millionären in der Stadt gibt es in 
Hamburg natürlich auch Cartier und weitere Edel-Geschäfte 
und Autos 



Das Theater an der Elbe hat irgendwie etwas von Star Wars 
oder was meint Ihr? 



Da es zum Zeitpunkt unseres Aufenthalts eisigkalt in Hamburg war,
haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht.
Diese ging natürlich auch an der Davidswache vorbei.



Die wohl kleinste Polizeiwache der Welt :-) 

Nobelviertel und eine seltsame Verkehrsregelung, 
die vormittags anders ist als am Nachmittag!




Bei Abrissarbeiten ist diese alte Werbung freigelegt worden
und nun ist die Frage ob man sie lässt oder wieder zubaut!?

Speicherstadt 




Irgendwie erinntert das Gebäude an einen Dönerspieß oder?

Noch eine Merkwürdigkeit in Hamburg.
Einen 2. hochgelegten Gehweg und Haustüren die wasserdicht
verschlossen werden können. 

Fotos aus dem Gewürzmuseum


Tja, und wenn man schon in Hamburg ist dann muss 
man auch in ein weiteres Musical, dass man 
noch nicht gesehen hat. 
Seit letztem Jahr läuft Aladdin in der Neuen Flora.
Auch sehr schön, doch nicht mit König der Löwen zu vergleichen.
Ist eher das typische Musical mit viel Tanz, Gesang und Romantik :-)

Moin, moin


Myriam